kobinet-nachrichten

Tagesaktuelle Nachrichten zur Behindertenpolitik
kobinet-nachrichten
  1. DÜSSELDORF (kobinet)Mehr als 400 Personen waren in der Zeit von Ende April bis Anfang Juli eingeladen, die Notruf-App nora zu testen. Während dieser Tests waren nur wenige Fehler aufgetreten. Insgesamt hat die App sehr gut funktioniert.

    Quelle

  2. Heidelberg (kobinet)Michaela Schadeck wurde 1968 geboren, ist Sozialarbeiterin und lebt in Heidelberg. Sie hat eine Infantile Cerebralparese (Spastische Lähmung) und ist daher seit ihrer Geburt fast rund um die Uhr auf Pflege und Assistenz angewiesen. Im Zeitzeuginnen-Interview des Bildungs- und Forschungsinstituts zum selbstbestimmten Leben Behinderter (bifos) spricht sie über ihren Lebensweg und ihre Erfahrungen, unter anderem über den großen Schritt, den ihre Entscheidung zum Studium für sie darstellte. Damals zog sie von ihrem Geburtsort, einem Dorf in Bayern, in die Universitätsstadt Heidelberg und lebte dort erstmals außerhalb der elterlichen Obhut.

    Quelle

  3. BREMEN (kobinet)Mit Blick auf die bevorstehenden Wahl zum Deutschen Bundestag machen viele Verbände und Interessengruppen auf ihre Forderungen und Wünsche aufmerksam. so manche Menschen haben es dabei traditionell schwer, in der Politik Gehör zu finden. Und die Corona-Pandemie hat dieses Phänomen noch einmal verstärkt. Um diesem Problem entgegenzuwirken existieren auch in Bremen zahlreiche Initiativen und Zusammenschlüsse, die behindertenpolitisch aktiv sind und für das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben eintreten. Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „m“, des Behindertenhilfeträger Martinsclub Bremen widmet sich in der aktuellen Ausgabe diesem speziellen politischen Engagement.

    Quelle

  4. DÜSSELDORF (kobinet)Mit der Kampagne "Sozialer Aufschwung JETZT!" will der VdK Nordrhein-Westfalen vor sozialer Schieflage im Ruhrgebiet warnen. Auf einer „Tour der Armut“ durch das Ruhrgebiet machen die Präsidentin des VdK Deutschland Verena Bentele und führende Vertreter des VdK-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen darauf aufmerksam, dass die A40 leider nicht umsonst als Armutsäquator gilt

    Quelle

  5. HANNOVER (kobinet)In Niedersachsen wird aktuell eine Förderrichtlinie erarbeitet, welche die Tagesbildungsstätten und das deutschen Taubblindenwerk in diesem Bundesland bei der Digitalisierung unterstützen soll. Die Förderrichtlinie soll im November 2021 starten. Sie hat einen Umfang von 1,5 Millionen Euro, die das Digitalisierungsministerium aus dem Sondervermögen Digitalisierung zur Verfügung stellt.

    Quelle

  6. Berlin (kobinet)Der Gesetzgeber beauftragte den G-BA bis Ende Oktober 2021 die Außerklinische Intensivpflege-Richtlinie (AKI-RL) zum Intensivpflege-Stärkungsgesetz (IPReG), zu erarbeiten. Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) liest darin vor allem ein antiquiertes Menschenbild, wenn es darum geht, außerklinische Intensivpflege zukünftig umzusetzen.

    Quelle

  7. HANNOVER (kobinet)Mit einem Fachtag, der unter dem Thema „Alle reden miteinander!“ steht, rückt die niedersächsiche Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen das Persönliche Budget, Budget für Arbeit und Budget für Ausbildung weiter in den Mittelpunkt der Politik.

    Quelle

  8. BERLIN (kobinet)Um während der Pandemie die kulturelle Teilhabe von Menschen in Einrichtungen der Wohlfahrtspflege zu stärken und gleichzeitig in Not geratene freischaffende Berliner Musikerinnen und Musiker zu unterstützen wurde im Jahr 2020 von KulturLeben Berlin und der Deutschen Orchestervereinigung die Kampagne #MusikerFürMusikerBerlin initiiert. Nach allein 40 Konzerten im Jahr 2021 geht die Kampagne jetzt in die Sommerpause und bereitet die weiteren Auftritte für das Fortsetzen dieser Konzerte vor.

    Quelle

  9. HEIDELBERG (kobinet)Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V. (DVfR) und ihre wissenschaftlichen Kooperationspartner veranstalten bis zum 6. August eine interaktive Online-Diskussion, welche unter dem Thema "Soziale und berufliche Teilhabe durch das Persönliche Budget" steht. Bei seiner Einführung im Jahr 2001 und auch mit Einführung des Rechtsanspruches im Jahr 2008 erfuhr das Persönliche Budget eine hohe Aufmerksamkeit. Inzwischen erhalten etwa 10.000 Budgetnehmende diese Leistung über die Eingliederungshilfe; eine Zahl, die weit hinter den Anfangserwartungen zurückbleibt.

    Quelle

  10. Berlin (kobinet)Markus Rehm gehört zum 134-köpfigen deutschen Team für die Paralympics vom 24. August bis 5. September in Tokio. Vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS will der Weitspringer zuvor schon einen Olympia-Start erreichen.

    Quelle

  11. HANNOVER (kobinet)Eine Beratung zu den Themen Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit, Hartz IV und Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht ist ab sofort beim Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen auch per Video möglich. Der Landesverband erweitert damit sein digitales Beratungsangebot

    Quelle

  12. Berlin (kobinet)Hans-Günter Heiden vom NETZWERK ARTIKEL 3 hat die Wahlprogramme der im Bundestag vertretenen Parteien in Sachen Behindertenpolitik gecheckt und das Ergebnis im neuesten Informationsdienst des NETZWERK ARTIKEL 3 Behinderung & Menschenrecht veröffentlicht.

    Quelle